Dienstag, Januar 02, 2007

Produkthaftung

Wir haften ja für vieles, lieber Kunde. Verdorbene Lebensmittel durch Kühlschrankausfall, zerfetzte Wäschestücke oder Wasserschäden... alles kein Problem.
Aber wir bezahlen NICHT den Filmemacher, den Du zur Hochzeit deiner Tochter engagiert hast, weil die Videokamera einige Tage vorher kaputt gegangen ist.

Kommentare:

Mizz Foxxy hat gesagt…

Probieren kann man alles. Jetzt weiß ich auch, warum oftmals bei Kameras etc. im Handbuch steht, dass die Haftung für verlorene Bilder usw. ausgeschlossen wird. Nicht schlecht.

Louffi hat gesagt…

Moment... er will Haftung dafür, dass die Kamera einige Tage *vor* der Hochzeit kaputt ging? Und der Filmer hat keine eigene oder wie? Muss ich aber auch nicht verstehen, glaube ich *lach*

Ich wünsche dir ein tolles neues Jahr!

Christian hat gesagt…

Frohes Neues von mir ebenfalls!

@Luffie:
Nein, den Filmemacher musster er doch engagieren, da er die hochzeit selber nciht filmen konnte, da die kamera kaputt gegangen war.
anstelle, was genau so ausssichtlos gewesen wäre, eine neue kamera zu kaufen und die kosten einzureichen, oder leihen, nein, engagieren wir doch gleich mal mr. spielberg höchstpersönlich um eine wahrscheinlich total langweilige hochzeitsfeier auf zelluloid zu bannen -.-

The Wolfmother Wallpaper hat gesagt…

christian: ja... rückspulen, löschen. Ich hatte es in dem Moment kapiert, als ich den Kommentar abgeschickt hatte *lach* War halt Vollmond (los, lob mich für diese absolut unschlagbare und geniale Ausrede!)

:-))