Freitag, Januar 19, 2007

Ohne Worte III

Emailadresse: www.XXXXXX@web.de

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mal so unter uns: Ich arbeite auch in einem Callcenter und viele Kunden haben eine Mailadresse in der Art. 99% davon funktionieren sogar einwandfrei. Es bleibt schliesslich jedem selbst überlassen, was er vor das @ in der Mailadresse schreibt. Wenn die Person da www stehen haben will, wieso nicht?

CC-Agent hat gesagt…

Ich weiss auch, dass eine Mailadresse so aufgebaut sein *düfte* - aus Gründen der Eindeutigkeit sollte man aber möglichst darauf verzichten, weil daraus eben genau der Fragekomplex entsteht: ist das jetzt Absicht, oder ein Missverständnis? Und in der Konsequenz darf man zumindest die erste Mail doppelt schreiben.
Ich bin jedenfalls auf Nummer sicher gegangen und habs einmal mit- und einmal ohne www. ausgeschickt.

Leo hat gesagt…

Ist normal. Frage ich die Leute am Telefon nach der Emailadresse, bekomme ich auch ziemlich häufig ein www. zu hören.

Und nur bei EINEM Kunden war tatsächlich ein www. vorn dran.

Ich gehe daher davon aus, dass da kein www. vorn dran gehört. Vor allem nicht bei Kunden mit einem @aol.com hintendran ;)

Peter hat gesagt…

Das doppelte Abschicken ohne "www." ist aber gefährlich. Gerade wenn bei großen Mailprovidern sehr viele Leute eine Domain benutzen, ist es leicht möglich, dass die Adresse ohne "www." auch einen Empfänger hat. (Vielleicht genau deshalb ein "www." davor gesetzt wurde.)

Ins hat gesagt…

Ich erinnere mich an ein Praktikum, in dem ich Emailadressen checken musste, bevor ein Newsletter rausgehen konnte. Einer hatte doch tatsächlich geschrieben "Bitte aufs Handy senden!" und dann seine Handynummer. Manche verstehen einfach das Prinzip nich...

homocarnula hat gesagt…

err Oo dann hat mein anrufer vor ein paar tagen doch recht gehabt >.>

callcenterjunkie hat gesagt…

Hatte schon Kunden die ihre normale Mailadresse im Browser eingegeben haben.. :) Heisst ja schliesslich WEBMAIL ;)

CC-Agent hat gesagt…

Peter: stimmt! Darum sollte man sich am Besten an Konventionen halten. Und eine weit verbreitete Konvention ist: in der Regel fangen Internetadressen mit http:// oder www. an, Mailadressen jedoch nicht :)

Hotelblogger hat gesagt…

Jetzt mal ganz krümelkackerisch: Sind Mail-Adressen nicht auch Internetadressen? Oder über welches Medium gehen Eure E-Mails? Meine jedenfalls zu einem Prozentsatz von ziemlich exakt 100% übers Internet ;-)

"Webadressen" und "Mailadressen" zu unterscheiden, fände ich okay. Und ja, es gibt sowas wie eine "Konvention", dass Erstere ziemlich oft mit "www." beginnen. Wer das aber für ein Dogma hält, wird wohl nie den hervorragenden Service z.B. von http://dict.leo.org benutzen können.

WWW ist nicht gleich Internet, sondern nur ein ganz kleiner Ausschnitt davon!!!

Und besonders schön fände ich eine E-Mail-Adresse wie www.gmx.de@web.de

Chaos Blog hat gesagt…

Wir haben ein Kundenlogin, welches auf einer Subdomain liegt.

In 99% der fälle passiert folgendes:
"Bitte geben Sie die Adresse exakt so ein, wie ich es Ihnen diktiere"
(Ich lasse die 5 - 10 Minuten Diskussionen und Erklärungen was ein Browser ist oder der Internet Explorer mal weg)
Die Kunden sprechen mir artig nach
Ich: "vertrag.meinefirma.de"
Kunde: "www.vertrag.äh wie?"
Ich: "Ohne www. bitte, nur vertrag.meinefirma.de"
Kd: "Wie OHNE wwww? Wie geht denn das???" (auch stark gekürzt und ich lasse auch das 10 mal diktieren von meinefirma.de hier mal weg.)

Es ist fast egal, wie geschickt sich die Kunden im Vorfeld anstellen, da hört es einfach auf.

Hotelblogger hat gesagt…

Werd fieser! Fang mal erst noch mit "http://" an!

:-D

Chaos Blog hat gesagt…

in dem Fall mit https://
das geht aber auf jedenfall schief.

eco hat gesagt…

www. ist langweilig. Ich mach immer einen redirect von www.domain.tld auf domain.tld
Dann ist es egal, ob das www. dazugeschrieben wird, oder nicht.

Alphager hat gesagt…

@eco: ein redirect? Langweilig!
mod_rewrite ist viel effektiver (und brachialer) :-)