Samstag, Januar 06, 2007

BCCAfH - Episode 5

Silvester war gerade vorbei, und im Kopf des Bastard Call Center Agent from Hell schien gerade die gesamte Jahresproduktion an Watte einer grossen Kosmetikfabrik zu stecken.
Nur so war es zu erklären, dass der Kaffee keinerlei Wirkung zeigte, und er den eintreffenden Anruf nicht postwendend an die vietnamesische Niederlassung weiterleitete.

BCCAfH: "Tag. Haben Sie es schon aus- und wieder eingeschaltet?"
HvB: "Ähm... woher wussten Sie das?"
BCCAfH: "Ehrlich gesagt wusste ich das nicht. Ich habe es nichtmals vermutet. Aber meistens hilft es. Worum gehts denn?"
HvB: "Ja, also, ich habe da diesen neuen Fernseher, und der reagiert manchmal nicht mehr auf die Fernbedienung. Da hilft es dann nur, wenn ich den Stecker ziehe und wieder reinstecke. Danach ist alles wieder OK. Wie kann sowas denn kommen? Ist der vielleicht kaputt?"
BCCAfH: "Das kann verschiedene Gründe haben. Stromschwankungen im Versorgungsnetz ihres Stromanbieters, fremde Infrarotsignale, oder Sonnenflecken und das chinesische Neujahr."
HvB: "Wie... Sonnenflecken? Chinesisches Neujahr?!"
BCCAfH: "Ja, aber selbstverständlich."
HvB: "Wie soll das denn gehen?"
BCCAfH: "Ganz einfach. Wenn die Chinesen Neujahr feiern, werden Raketen und Böller gezündet. Wie bei jedem Verbrennungsvorgang erhitzt sich die umgebende Luft. Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte Luft, daher entzieht diese warme Luft ihrer Umgebung Feuchtigkeit. Wie bei einem Dominoeffekt pflanzt sich dieser Effekt dann um die Erde fort, bis er in Deutschland ankommt. Nun ist trockene Luft leider empfänglicher für statische Aufladungen. Im Zusammenhang mit erhöhter Sonnenfleckaktivität kann sich dadurch eine erhöhte Aufladung der Atmosphäre ergeben, wodurch positiv geladene Ionen und negativ geladene Ionen versuchen, sich gegenseitig auszugleichen. Dadurch wirkt Strahlung auf ihren Fernseher ein, und bringt die Elektronik zum Absturz."
HvB: "Ach... ja, ich glaube davon habe ich schon mal gehört. Aber... meinen Sie wirklich?"

Dummy Mode on.

BCCAfH: "Selbstverständlich."
HvB: "Aber China ist doch auf der anderen Seite der Erde?"
BCCAfH: "Vergessen Sie nicht, wir reden hier über mehr als eine Milliarde Chinesen. Das sind eine ganze Menge Raketen und Böller."
HvB: "Hmm... da haben Sie recht. Aber was kann ich denn jetzt dagegen tun?"
BCCAfH: "Bis auf weiteres leider gar nichts. Aber trösten Sie sich, die Chinesen feiern ja nicht ewig Neujahr."
HvB: "Da haben Sie recht... naja, dann warte ich einfach mal ab."
BCCAfH: "Gute Idee. Vielen Dank für ihren Anruf, und ein frohes neues Jahr."

Seufzend schaute der BCCAfH auf die Uhr. Gerade mal eine Stunde von 8 vorbei... es war Zeit für drastische Massnahmen, um den Kater zu bekämpfen. Glücklicherweise wusste er ja, wo der Personalchef seine Schnapsvorräte versteckt hielt...

Kommentare:

Johannes hat gesagt…

So langsam werd ich hier auch zu ne BOFH!
*allesnervt*

Christian Schorn hat gesagt…

"Haben Sie es schon aus- und wieder eingeschaltet" ... pffft.

BOFH abziehen geht ja noch, sich aber auch noch an der IT-Crowd zu vergreifen, das geht ja echt zu weit.

Trotzdem nette Geschichten :).

CC-Agent hat gesagt…

Gratuliere - Du bist der Erste, der an IT-Crowd gedacht hat :)
(Nebenbei bemerkt, die Serie regelt derbst die Hütte.)

Dennis hat gesagt…

"Hello, IT. Have you tried turning it off and on again?"
Dochdoch, das hat man sofort erkannt (auch wenn ich den Artikel heute erst gelesen habe...) Soweit ich weiss wird demnächst auch eine zweite Staffel gezeigt... :-)