Mittwoch, Januar 24, 2007

Ein wunderschöner Gastbeitrag von einem Kollegen bei einem grossen Internetprovider:

CCA: Guten Tag mein Name ist CCA, was kann ich für sie tun?
Frau v.B.: Ich kann Strahlen sehen.
CCA: Aha, soso was für Strahlen denn
Frau v.B.: Na die Strahlen aus dem Modem
CCA: Sie meinen die kleinen LCD-Lampen?
Frau v.B.: Nein die DSL-Strahlen, über mir wohnt eine Frau mit Hund, und der hat schon Krebs.
CCA: wegen der Strahlen?
Frau v.B.: ja genau ...
CCA: Frau v.B., haben sie Aluminiumfolie im Haus?
Frau v.B.: ja habe ich, wieso????
CCA: gehen sie bitte in die Küche und holen sich ca.1 Meter Alu-Folie
raschelrachelknister ...
Frau v.B.: ja habe ich, und nun?
CCA: und nun wickeln sie die Alufolie um das Modem
raschelraschelknister
Frau v.B.: und nuu
CCA: schauen sie sich jetzt einmal das Modem an, sehen sie jetzt noch Strahlen?
Frau v.B.:Nein,,,,erstmal Ruhe, das ist ja großartig.Gott sei mit ihnen.
CCA: Insch Allah

Kommentare:

Hotelblogger hat gesagt…

Der Strahlemann scheint öfter mal Blogger anzurufen, siehe hier bei steel.

Mal gucken, wann er bei mir im Hotel auftaucht.

Eay hat gesagt…

Hehehe... das kann doch nur erstunken und erlogen sein... bitte!

CC-Agent hat gesagt…

Glaube ich nicht. Während meiner Zeit als Outbound-Agent hatte ich auch mal eine potentielle Kundin, die einen WLAN-Router kategorisch wegen der gefährlichen Strahlung ablehnte...

mike hat gesagt…

Ich bin zwar kein CCA (Gott bewahre!!eins), möchte aber auf einen Eintrag, wo ich dezent meine Erfahrungen mit dem Pöbel anschneide, verweisen: Klick mich Du Sau!
Zurück zur Werbung:

pizzabloggerswife hat gesagt…

Die Angst vor Strahlung irgendwelcher Art ist so eine typisch deutsche Erscheinung und eine echte Krankheit... Als ich als Studentin kurze Zeit am DESY in Hamburg arbeitete, hatten wir mal Tag der offenen Tür, wo die Leute alles mitbringen durften, um dann die Strahlenbelastung zu testen.

Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was die Leute alles mitgebracht haben: angefangen von Blumenerde über Babystrampler, Essen, Uhren, Zahnpasta etc.

An der Nebelkammer war es besonders lusitg. Die haben erst mal einen Satz nach hinten gemacht, als ich denen erklärte, dass man da radioaktive Srahlung sehen könne - und NEIN - wir hatten keine Quelle darunter versteckt :-)

Die meisten Leute sind dahingehend schrecklich ungebildet, weil man es ihnen einfach nie richtig erklärt hat. Die meisten können schon nicht zwischen radioaktiver Strahlung, Mikrowellen/Funk und UV-Strahlung unterscheiden.

D.h. die Leute wissen etwaige Gefahren nicht richtig einzuschätzen, weil man's auch nicht sehen kann.

Kein Wunder, dass einige empfindsame Seelen eine diffuse Angst gegen alles entwickeln, was auch nur entfernt mit "Strahlung" zu tun hat.

DerKork hat gesagt…

da fällt mir ein, den Monitor muss ich abdecken, weil er auch ein Magnetfeld abstrahlt... geht auch Klarsichtfolie? *prust*

ellyce hat gesagt…

*mich in Ganzkörperalufoliencatsuit quetsch*

Tipp: CCA, Du solltest solche Highlights nicht unbearbeitet übernehmen, sondern noch ein bisschen hübschen. Dann kommt der Gag NOCH BESSER rüber.

Und auch Rechtschreibfetischisten können ohne Reue lachen.


*Mist, jetzt ist's am Ellbogen schon aufgeplatzt... und die Finger erst...*

Anonym hat gesagt…

Ich bin der Verfasser: allen Zweiflern sei gesagt, ich sitz bei einem komplettanbieter(Telefon+Internet), nein nicht Telekom und nicht Arcor, kennt ihr die hübsche Frau, mit dem roten Band, meine preferierten Kunden sagen: Alitsche. Ich sitze in der Kundenrückgewinnung, und das ist der Hammer, irre, Wahnsinn echt. Für jede,etwas zynischen, Gag-Comedyautor, wäre dieser Job ne Goldgrube