Freitag, Mai 11, 2007

P*n*s*n*c Promoter

Nun, dass Promoter nicht unbedingt viel Ahnung von der Technik haben müssen - okay.
Allerdings ist es durchaus erheiternd, wenn ein Promoter von Fernsehern einer anderen Elektronikfirma noch nichts von Pixelfehlerklassen gehört hat. Und dann auf unsere Garantieablehnung (wens interessiert: EIN Subpixelfehler wars) zuerst mit dem Anwalt droht und dann auch noch folgende Drohung ausspricht:

HvB: "Dann werde ich in Zukunft ALLEN Kunden von euren Geräten abraten!"

Da kann dem CCA dann schon mal was rausrutschen wie:

CCA: "Das finde ich natürlich sehr bedauerlich, Herr von Boedefeld, aber Hand aufs Herz - als Promoter von $andere_Firma haben Sie doch vermutlich ohnehin eher selten ihren Kunden zu Geräten von unserer Firma geraten?"

Naja, jedenfalls zittern wir alle schon innerlich bei dem Gedanken, dass ein Promoter einer anderen Firma Kunden von unseren Geräten abrät.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Spricht ganz für P*n*s*n*c wenn deren Promoter privat lieber Geräte von ??? verwenden...
Haust du gefragt warum er nicht "zuhause isst"?

Christian in Wien hat gesagt…

jo, das ist ja eher negativwerbung für seine firma :-)

andererseits irgend ein hohes tier bei microsoft hat ja auch erzählt das es firefox verwendet :-)

Nicht ich! hat gesagt…

Ich habe gerade mitgeholfen, für ein Unternehmen eine Software in Produktion zu bringen, die nicht so ganz funktioniert. [Mittlerweile beschwert sich schon die zentrale Hotline über den Anrufansturm.]

Wenn ich darauf angesprochen werde, verweise ich auch darauf, dass ich privat diese Software nicht nutze.

Kaum jemand weiß besser als ich, warum man von meinem Brötchengeber nichts kaufen sollte. ;)