Donnerstag, Oktober 12, 2006

Die Folie

CCA: "Begrüssungstext"
HvB: "Ja, guten Tag. Also, bei mir im Laserdrucker klebt da so ein Blatt Papier fest."
CCA: "Das ist nicht gut. Haben Sie schon versucht, das Blatt vorsichtig herauszuziehen?"
HvB: "Ja, aber das klebt zu sehr fest."
CCA: "Sie meinen es klemmt?"
HvB: "Nein, es klebt!"
CCA: "Ich verstehe nicht. Wie kann das Papier dort kleben?"
HvB: "Naja, ich habe heute mal so Folie gekauft, die war im Sonderangebot. Die wollte ich dann testweise bedrucken. Die ist aber geschmolzen, und da dachte ich, mit dem Blatt Papier kann ich vielleicht die Reste entfernen... so wie bei Löschpapier, verstehen Sie?"

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Drucker hat selbsttätig eine Folie eingezogen, diese ist jetzt auf die Walze aufgeschmolzen", stand mal in einem Ticket als es von der Hotline kam ... Dem 2nd Level gegenüber hat der AW dann schon zugegeben, dass der Drucker nicht unerlaubterweise selbst am Materialschrank war ;-)
Der 2nd Level hatte seinen Kleinkrieg mit der Hotline, so war das damals ... but I see, der 1st Level hat 's auch nicht leicht ;-)

CC-Agent hat gesagt…

Momentan gibts diese Trennung nach 1st- und 2nd Level bei uns noch nicht. Wird aber bald (TM) kommen, und ich hab mich vorsorglich schon mal für den 2nd Level beworben.

Christian in Wien hat gesagt…

eigentlich muß das doch weh tun wenn man solche gedankengänge der anrufer nachverfolgt

Anonym hat gesagt…

"Also iiiiiiich würde nieeeee sowas machen, keine Ahnung wer da die Folie reingetan hat."

"Die Folie sah doch genau so aus wie die, die wir immer für das Ding benutzen."

"Muß man da jetzt auch noch drauf achten?"

Ich kann mir bei solchen "Ausreden" immer nicht verkneifen zu fragen, ob die Leute an der Tanke auch immer irgendwelchen Sprit nehmen oder halt drauf achten in nen Diesel nur Diesel zu füllen .... betretene Gesichter sind dann meist die Folge.

Hey, solange wir gerufen werden, um einen Toner zu wechseln werden zumindest die Jungs an der Hotline nicht arbeitslos ;)

Philipp Fleck hat gesagt…

Aua. Das erinnert mich daran, als meine Schwester ein paar Etiketten mit meinem Laserdrucker bedrucken wollte, dann aber zu mir kam und meinte, dass der Drucker sie gefressen hätte. Nachdem ich in den Drucker geschaut habe wurde mir schnell klar, welche ?Etiketten? sie benutzt hatte: Bügel-Transferfolie für Tintenstrahldrucker.
Folge: Einen ganzen Nachmittag Drucker auseinanderbauen und den zusammengeschmolzenen Plastik-Block rausfummeln. Seither kenne ich auch meinen Drucker von innen. ;-)

Volker Schepker hat gesagt…

Wie immer am falschen Ende gespart ;)

Gandhi hat gesagt…

AAAARRRRRRRGGGGHHHHHH!!!!!!!!!!!!

Kennen wir, gibt tausende von Deppen, die, wie damals als ich noch Kopiererservice gemacht hab, Folien in das Gerät schieben, die da nicht rein gehören.

Kann man denen aber tausendmal erklären, die kapieren das eh' nicht.

Vollstes Mitleid.....

Anonym hat gesagt…

Nun weisst du aber, warum in den USA auf Mikrowellen ein Hinweis angebracht ist, dass man keine Haustiere darin trocken kann ;-)

davadda hat gesagt…

...so ein Hinweis ist in den USA auch dringend nötig. Die haben da doch eh von nix eine Peilung...