Donnerstag, August 10, 2006

Socken

Auf den ersten Blick haben schwarze Löcher und Waschmaschinen wenig gemeinsam, auf den zweiten Blick schon.
Da wäre zum einen die Tatsache, dass in beiden Dinge verschwinden - einfach so - und kein Mensch weiss, wo diese Dinge landen.
Okay, werden jetzt einige einwerfen, bei der Waschmaschine weiss man schon; entweder im Laugenbehälter, oder im Flusensieb.
So einfach ist die Sache aber nicht, sonst würde hier statt Text einfach nur ein leeres Feld stehen.
Und es geht nicht um Socken, wie der Titel andeutet - das war nur eine raffinierte Ablenkungstaktik, damit jeder denkt, es ginge um Socken.

In Wahrheit geht es heute um Weichspüler.

Die geneigte Leserschaft mag an dieser Stelle vielleicht etwas gelangweilt gähnen und sich fragen:

"Wo ist der Witz? Weichspüler landet in der Wäsche."

Das ist in der Regel richtig. Weichspüler landet in der Wäsche, oder bei zu viel Schwung in der Pulverkammer und dann in der Wäsche, oder auf dem Boden vor- bis neben der Waschmaschine.
Okay, oder er zieht in die Socken, und verschwindet dann mit denen im Nirvana. Aber ich wollte ja nicht über Socken schreiben.

Jedenfalls ist es bei 99% aller Menschen so, dass der Weichspüler irgendwo landet, im günstigsten Fall in der Wäsche. Nur nicht beim Herr von Boedefeld, bzw. Familie Boedefeld. Dort löst sich der Weichspüler irgendwo zwischen Kammer und Wäsche in Wohlgefallen auf. Die Wäsche riecht nicht nach Weichspüler, die Kammer ist aber trotzdem leer - und auf dem Boden ist nirgendwo eine austretende Flüssigkeit zu lokalisieren.

Also, ganz klar, das kann nicht so bleiben - und schliesslich haben wir ja Garantie. Die deckt alles ab, auch verschwundenen Weichspüler und schwarze Löcher. Leider beschäftigt mein Arbeitgeber keine Astrophysiker, die ich zur Sicherheit des Technikers mitschicken könnte. Vielleicht hätte ich stattdessen neben "Kunde verlangt ausdrücklich Techniker" noch "Bitte Seil mitnehmen und vor Waschküche festbinden, schwarze Löcher entwickeln starke Gravitationsfelder!" schreiben sollen?

1 Kommentar:

Volker Schepker hat gesagt…

Oh weia, da braucht jemand dringend ein Kinderbuch: "Wie funktioniert eine Waschmaschine" LOL