Samstag, August 26, 2006

Plan B

Okay, nehmen wir einfach mal folgendes an:
Ihr seid selbständig mit einem Hotel. Ihr habt circa 30 Betten und ein entsprechendes Wäscheaufkommen. Dementsprechend viel Wäsche habt Ihr auch.
Nun muss diese Wäsche auch gewaschen werden, logisch. Also schafft Ihr euch eine Waschmaschine an - allerdings keine Heavy-Duty-Waschmaschine, wie man es eigentlich erwarten sollte, sondern eine stinknormale Waschmaschine aus dem Elektrofachmarkt. Gut, Ihr nehmt natürlich das Modell mit 7 Kilogramm Fassungsvermögen - aber Ihr nehmt nur eine davon. Lassen wir uns das nochmal auf der Zunge zergehen:
Ein Hotel. 30 Betten. Eine stinknormale Waschmaschine.
Nun geht diese Waschmaschine irgendwann innerhalb der Garantiezeit kaputt, und Ihr habt natürlich keinen Plan B, und schon gar keine zweite Waschmaschine. Also ruft Ihr den Hersteller an, wo man Euch einen Termin in 3 Tagen anbieten kann. Das ist natürlich nicht schnell genug, denn immerhin habt ihr ja ein Hotel mit 30 Betten.
Und nur eine Waschmaschine.
Manchmal frage ich mich echt, was bei den Leuten im Kopf vorgeht.

Kommentare:

Mao-B hat gesagt…

vermutlich wurde das restliche Geld in hunderte von Bettwäschegarnituren investiert, damit auch immer ein Vorrat an frischer Bettwäsche vor Ort ist!? Mann mann mann...

MasterLord hat gesagt…

Tja, wenn man so geplant hat wird man wohl ein freundliches Dienstleistungsunternehmen mit der Wäschereinigung betrauen müssen, wie es ohnehin viele Hotels machen... aber das ist natürlich teurer als eine günstige Waschmaschine - aber vielleicht unterm Strich dann doch billiger als das Personal, was diese einfache Maschine füllt und die Wäsche danach bügelt, etc...

Von einem Ausfall gar nicht zu reden.