Mittwoch, Juli 04, 2007

Ohne Worte

vor ca. 14 Monaten einen MP3-Player von $Firma zum Geburtstag geschenkt bekommen. Dieser MP3-Player wurde nur zum Joggen benutzt und hat seinen Geist vor 2 Wochen aufgegeben. Als ich Verkleidung abgelöst habe, stellte ich fest , dass das Gehäuse verrostet ist.
Den Namen der Geräts kann ich Ihnen nachliefern.
Fände ich angesichts der geringen Nutzung gut wenn Sie wandeln würden.

Und ich habs doch extra schon gesagt...

Kommentare:

Woodman hat gesagt…

Hallo,

das kenn ich doch. Bei meinen Kunden vorzugsweise mit Mobiltelefonen. Die bekomm ich dann vom Hersteller wieder "Nicht reparabel, Fluessigkeitsschaden". Ist ja auch logisch, die Korrosion, Oxydation oder was auch immer, schreitet ja weiter fort. Laut Kunde kam das Teil aber "nie, niemals, ueberhaupt nicht", mit was fluessigem in Beruehrung. Nach dem Erklaerbaerspiel gehts dann meistens wieder ...

The Renitenz hat gesagt…

Tja, so ist das. Anstatt zu akzeptieren, dass Dummheit oder falsche Handhabung nicht unter Garantie fallen, wird der der Hersteller oder Verkäufer einfach als "nicht kulant" oder gar "verbrecherisch" abgestempelt.

Anonym hat gesagt…

Nicht nur das er nicht mehr funktioniert, er löst auch die Verkleidung? Ja ne, is klar.

thomas hat gesagt…

Dieser Fall ist natürlich extrem, ein verrostetes Gehäuse *und* dann noch die Dummheit des Kunden, das Ding auszuschrauben und das auch noch an der Hotline zu sagen, das gehört bestraft...

...andererseits geht selbst mir als Händler diese Feuchtigkeitsmasche, mit der die Hersteller sich manchmal wirklich nur herausreden, ziemlich auf den Zeiger.

Sobald einer der 'reingeklebten Feuchtgkeitsdetektoren anschlägt wird jegliche Garantie verweitert, ob die Feuchtigkeit wirklich die Ursache war interessiert dann keine Sau mehr, und das, obwohl diese Bapperl schon bei geringster Feuchtigkeit anschlagen, die dem Gerät noch nicht mal was ausmachen muß...

...zum Glück hat noch keiner meiner Lieferanten so gezickt!

Woodman hat gesagt…

Hallo,

@Thomas: Hat ich bis jetzt noch keine Probleme mit den Mobiltelefonherstellern. Die pruefen akribisch ob ein Fluessigkeitsschaden vorliegt. Da liegt auch immer ein Beweisfoto dazu vor. Den Fall das die "Indikatoren" angeschlagen haben und trotzdem auf Garantie repariert/getauscht wurde, hatte ich definitiv schon.

ellyce hat gesagt…

Ihr seht das alle vom völlig falschen Standpunkt. Die relevante Frage lautet doch: Wie oft war der gute Mensch in den vergangenen 14 Monaten Joggen?

Und zum Thema "Feuchtigkeitsmasche": Als der Hersteller meine Waschmaschine damit ankam, fing ich auch an zu zweifeln. Hallo? Feuchtigkeit? Waschmaschine? Gibt's auch eine mit den Optionen "Trockenwäsche" und - für die Mutigen - "Katzenwäsche"?

Armin hat gesagt…

ein grund mehr dafür nicht mit mp3-Player zu joggen:

http://www.n-tv.de/826111.html