Montag, Juli 16, 2007

Der Job...

...zeigt Nebenwirkungen; ich habe mich eben 5 Minuten mit dem Studium der technischen Daten zweier Windmaschinen beschäftigt. Der Mitarbeiter vom Marktkauf hat ziemlich blöd geschaut, als er fragte "Suchen Sie den Preis?" und ich antwortete "Nein, ich wundere mich nur wieso die kleinere einen leistungsfähigeren Motor hat."
Angesichts der derzeitigen Temperaturen in meiner Dachwohnung habe ich mich dann für die 5 Watt schwächere, aber 12cm grössere entschieden. Bisher bin ich zufrieden :)

Kommentare:

Carsten hat gesagt…

Ich schätze, die Wahl war richtig. Klein und stärker klingt nach gleicher Wind bei mehr Verbrauch und vor allem mehr Lärm. Ich hab auch noch irgendwo son kleines Ding, das zwar ganz ordentlich pustet, dabei aber in Sachen dB nen startenden Airbus vor Neid erblassen lässt.

Anonym hat gesagt…

Das ist nicht viel anders als bei Computerlüftern: Je kleiner, desto schneller muss er für die selbe Kühlleistung sein

Xandria Alora hat gesagt…

Ich wollte nur sagen, wir vermissen dich hier auch :-

Xandria Alora hat gesagt…

Aber dein Urlaub ist ja auch bald vorbei *g*

CC-Agent hat gesagt…

Bah, höre ich da etwa ein wenig Missgunst durch? :P

Xandria Alora hat gesagt…

Ne, warum? Ich hasse es nur die letzte Zeit immer alleine die Raucherpause zu verbringen :-P

t0bY! hat gesagt…

...um noch mal zum Thema zurück zu kommen: Die 5 Watt gehen sowieso in der Toleranz unter ;-) Mein Wasserkocher kocht auch nur mit 1849 Watt anstatt der versprochenen 2000.
Aber größer ist meist leiser, also sehr gute Entscheidung!

Flash hat gesagt…

Meiner ist groß, stark, hat drei Stufen - und erstaunlich: sogar Wasserkühlung.

Echt ein Wahnsinns-Ventilator!

Xandria Alora hat gesagt…

@flash: Wie funktioniert denn die Wasserkühlung?

The Renitenz hat gesagt…

Streng genommen ist der Luftdurchsatz (Air changes per hour) der objektive Maßstab für die Effektivität eines Ventilators. Wenn der Propeller dann noch halbwegs leise läuft, dann ist alles i.O. :-)

comicfreak hat gesagt…

..och, ich war jetzt 12 Tage in der Uniklinik, da war die Temperatur ganz angenehm..