Mittwoch, Februar 21, 2007

Drohungen

Lustig sind die Kunden, die meinen, mit irgendwelchen Drohungen doch noch ihren Willen zu bekommen. Hintergrundinfo: unsere Abteilung für Computermonitore ist nur Mo-Fr von 8-20 Uhr erreichbar.
Kunden drücken ausserhalb dieser Öffnungszeiten gerne mal die Taste für die Fernsehabteilung - ist ja schliesslich auch ein Flachbildschirm, was Sie da stehen haben.
Nur leider kennen wir die technischen Daten oder die Bedienung der Computermonitore nicht so gut wie unsere Kollegen, und bei einem Defekt könnten wir eh nichts machen, weil wir die Prozesse da nicht kennen. Das erklären wir den Kunden dann, und die meisten verstehen das auch - bis auf einige Ausnahmen.

[...]
CCA: "...ich kann Sie daher entweder auf eine Rückrufliste setzen, die die Kollegen dann ab Montag abarbeiten - oder Sie rufen während der Öffnungszeiten einfach noch mal an."
HvB: "Nein, das dauert mir zu lange. Dann muss ich den Monitor halt zurückgeben."
CCA: "Okay."

Kurze Pause.

HvB: "Da ist nämlich irgendeine Anzeige im Bild, die macht den Gebrauch unmöglich."
CCA: "Verstehe."

Wieder eine kurze Denkpause.

HvB: "Und wenn man mir nicht erklärt, wie ich die wegbekomme, dann gebe ich den Monitor halt zurück und hole mir einen von der Konkurrenz."
CCA: "Das finden wir natürlich sehr bedauerlich, aber das können Sie selbstverständlich frei entscheiden."
HvB: "Na fein, dann eben so!"
*klick*

Kommentare:

Hotelblogger hat gesagt…

Ja, ich weiss, ich bin am Telefon manchmal recht ungehalten.

Dafür sitze ich jetzt zur Strafe ohne Fernseher da. Bzw. mit einem Fernseher, der durch eine Anzeige im Bild vollkommen unbrauchbar ist!

Du hast es ja nicht anders gewollt!

CC-Agent hat gesagt…

Computermonitor - bei nem Fernseher hätte ich ja helfen können :)

Hotelblogger hat gesagt…

Ach Gott, siehste - vorm PC sitzen kann ich Deinetwegen auch nicht!

;-)