Samstag, Juli 15, 2006

Sonderwünsche

Hach ja, man kanns nicht allen recht machen, aber manche Kunden sind schon sehr anspruchsvoll...
Nehmen wir zum Beispiel mal Frau von Boedefeld. Frau von Boedefeld möchte sich einen neuen Kühlschrank anschaffen und hat auch schon einen im Auge - leider verfügt dieses Modell über einen Wasserspender. Frau von Boedefeld möchte aber keinen Wasserspender, sondern nur einen Eiswürfelspender.
Also erklären wir Ihr, dass leider alle Modelle mit Eiswürfelspender immer auch einen Wasserspender haben. Allerdings haben wir da ein Modell ganz ohne Spender, weder Eiswürfel noch Wasser... nein, das ist auch nicht was sie will. Also als Produktanregung aufgenommen und verabschiedet.
Einige Tage später ruft Frau von Boedefeld wieder an. Ob wir auch einen Kühlschrank hätten, der das Gefrierfach rechts und Kühlfach links hat - leider müssen wir sie auch hier enttäuschen. Also wieder eine Produktanregung aufgenommen und einen schönen Tag gewünscht.
Nun geht fast ein halber Monat ins Land, bis Frau von Boedefeld wieder bei uns aufschlaegt und diesmal mir Ihr Leid klagt:
Sie hat sich jetzt einen Kühlschrank von uns zugelegt, aber der passt farblich nicht zu ihren weissen Küchenmöbeln - was wir da für Sie tun könnten. Ihr Händler würde jede Diskussion ablehnen und hätte Sie direkt an uns verwiesen (warum nur...).
Nun stelle ich mir ehrlich gesagt eine Frage - ich bin ja als Kerl in Sachen Design, Kontraste etc eine ziemliche Niete. Ich trage Kleidung daher grundsätzlich in jeder Farbe, vorausgesetzt Sie ist schwarz.
Aber selbst ich wüsste im Voraus, dass ein Unterschied zwischen weissen Küchenmöbeln und einem silbernen Kühlschrank besteht...

1 Kommentar:

Hotelblogger hat gesagt…

Und worin besteht der Unterschied jetzt?

;-)