Mittwoch, Juli 05, 2006

Schlechte Vorbereitung...

Montag, Stosszeit. 6 Leute in der Warteschleife.

*Klingeling*
CCA: "Begrüssungstext"
HvB: "Ja, guten Tag, von Boedefeld vom Daumarkt Blödhausen. Ich hab da mal eine Nachfrage wegen der Reparatur eiens Kundengeräts."
CCA: "Gerne doch. Kundennummer?"
HvB: "Oh, die habe ich leider nicht. Es geht um Herrn Durchschnittsname."
CCA: "Hmm, okay. Telefonnummer?"
HvB: "Die habe ich leider auch nicht, aber Sie können doch bestimmt nach dem Namen suchen."
CCA: "Kann ich schon, aber bei Durchschnittsname wird das wenig Erfolg haben, da haben wir sicher ein paar mehr von. Haben Sie denn wenigstens Ort und Strasse für mich?"
HvB: "Hat mir der Kollege nicht aufgeschrieben, nein..."
CCA: "Dann rufen Sie doch bitte erneut an, wenn Sie etwas mehr Daten haben."
HvB: "Ja, aber so verbreitet ist der Name doch auch nicht!"
CCA: "Herr von Boedefeld, ich sitze hier an einer Datenbank mit circa 1.5 Millionen europäischen Kunden drin. Glauben Sie mir, wir haben eine Menge Durchschnittsnamen. Kann ich sonst noch etwas für Sie tun?"
HvB: "Ja... aber... vielleicht über die Modellbezeichnung?"
CCA: "Herr von Boedefeld, ich will ja nicht vorlaut klingen. Aber genau wie wir etwas mehr Kunden mit Durchschnittsname haben, so haben wir auch etwas mehr als eine Handvoll Exemplare der verschiedenen Modelle verkauft. Bitte fragen Sie Ihren Kollegen nach mehr Daten, und rufen Sie dann erneut an. Auf Wiederhören."

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dafür, dass CCA in der Nahrungskette relativ weit unten stehen, steht ihnen der Ton oft nicht zu Gesicht, den sie an den Tag legen. ;)

Mephon hat gesagt…

Deswegen lassen sie sich ja auch so aus sobald mal jemand im Unrecht ist ;)

CC-Agent hat gesagt…

Bei Privatkunden, die selten mal eine Hotline anrufen, hab ich ja noch Verständnis für Unwissenheit. Bei Händlern sollte man jedoch ein Mindestmass an Intelligenz voraussetzen können.