Mittwoch, Juni 07, 2006

Wunder

*Klingeling*

CCA: "Begrüssungstext"
HvB: "Guten Tag. Meine Kundennummer ist 0815/2."

Normalerweise sollte man sich jetzt freuen, die Erfahrung lehrt einen aber was anderes: wer seine Kundennummer so routiniert griffbereit hat und sofort angibt, der ruft nicht zum ersten Mal an. Also erstmal lauern, was da so kommt.

CCA: "Guten Tag Herr von Boedefeld. Was kann ich denn heute für Sie tun?"
HvB. "Sie können mir sagen, wann ich endlich meinen Fernseher zurück bekomme. Darauf warte ich jetzt schon seit einer Woche!"

Jaja, irgendwie warten immer alle seit einer Woche. Selbst wenn in diesem Fall der Service am Freitag vorm langen Wochenende aufgenommen wurde - naja, passt ja eigentlich, "Woche" war in dem Satz ja auch drin.

CCA: "Eine Minute, ich lese mich mal ein."

Ahja. 40-Zoll-LCD Fernseher, kaputtes Panel. Noch bevor ich zu den anderen Logs komme ist mir bereits klar: da wartet das Servicecenter auf das Ersatzteil. Kommt aus dem Hauptlager auf der Insel vor der französischen Küste...

CCA: "Herr von Boedefeld, vermute ich richtig dass das Servicecenter auf ein Ersatzteil wartet?"
HvB: "Da vermuten Sie richtig! Und ich werde langsam stinksauer! In zwei Tagen beginnt die Weltmeisterschaft!"

Ach, wirklich? Wäre uns hier gar nicht aufgefallen. Danke für den Hinweis.

CCA: "Herr von Boedefeld, das ist mir bekannt. Aber wie soll ihr Fernseher ohne Ersatzteil repariert werden?"
HvB: "Dann geben Sie mir halt einen neuen!"
CCA: "Ich kann Ihnen bei der ersten Reparatur und nach 7 Monaten seit Kaufdatum leider kein Austauschgerät mehr anbieten. Das wäre in der ersten Woche noch gegangen. Aber vielleicht bietet Ihnen ja Ihr Händler..."
HvB: "Das brauchen Sie gar nicht versuchen! Mit dem habe ich schon gesprochen, der hat mich an Sie verwiesen!"

Ich kann mir schon denken wieso. Der kennt die Gesetze zu Gewährleistung bestimmt ebensogut wie mein Arbeitgeber die zu Garantie...

CCA: "Herr von Boedefeld, wie Ihnen meine Kollegin gestern bereits sagte haben wir das Ersatzteil am Dienstag bestellt. Es befindet sich also heute bereits in der Auslieferung, und wird Ende der Woche, auf jeden Fall Anfang nächster Woche eintreffen."
HvB: "Das ist mir egal! ICH WILL MEINEN FERNSEHER!"
CCA: "Okay, und was soll ich jetzt Ihrer Meinung nach tun?"
HvB: "Sie arbeiten doch bei dem Verein - lassen Sie sich halt was einfallen!"
CCA: "Lassen Sie mich mal nachdenken. Haben Sie ein Fenster nach Osten?"

Kurze, irriterte Stille.

HvB: "Wie meinen Sie das jetzt?"
CCA: "Haben Sie in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus ein Fenster zur Ostseite?"
HvB: "Ich hab keine Ahnung was Sie meinen, und es ist mir auch egal! Wann krieg ich jetzt meinen Fernseher?"
CCA: "Bitte schauen Sie aus einem Ostfenster. Ich werde währenddessen intensiv an Ihren Fernseher und das Ersatzteil denken und Kraft meiner Gedanken ähnlich wie bei der unbefleckten Empfängnis eine Reparatur aus dem Nichts herbeiführen. Wenn ich erfolgreich war, werden Sie einen hellen Stern sehen. Dann können Sie gerne erneut anrufen."

*Klick*
Call Center Blog Callcenter Blog CallCenterBlog Call-Center Blog Call-Center-Blog Hotline Der tägliche Wahnsinn Der taegliche Wahnsinn DAU Support Herr von Boedefeld Frau von Boedefeld

Kommentare:

fizze hat gesagt…

*prust*
sehr fein. :)

tboley hat gesagt…

Aua! Jetzt habe ich mir beim hochkommen, nach dem ich vor lauter Lachen unter den Tisch gerutsch bin, den Kopf gestoßen ...

Anonym hat gesagt…

geil, das würde ich meinen kunden auch mal gern sagen, aber ich glaube dann bin ich die längste zeit cca gewesen...