Sonntag, Juni 18, 2006

Satzfetzen II

"Ja, Herr von Boedefeld, Sie müssen das Gerät jetzt einschalten."

"01805-12 34 56 78. Nein, nicht 01085-12 34 56 78. 01805-12 34 56 78. Bitte lesen Sie mir die Nummer noch mal vor. Nein, das ist nicht korrekt. 34 56, nicht 444 56. Also, nochmal. 01805-12 34 56 78. Was haben Sie jetzt aufgeschrieben? Nein. Nein. Bitte nehmen Sie sich einen neuen Zettel, ich wiederhole noch mal. 01805-12 34 56 78. Nein! NULL-EINS-ACHT-NULL-FÜNF. Wie die Vorwahl der Nummer, unter der Sie uns gerade angerufen haben. Ja, richtig. Erst die Null, dann die Eins, dann die Acht, dann wieder die Null, dann die Fünf. Nein, das ist keine Auslandsvorwahl."

"Herr von Boedefeld, es tut mir ja wirklich leid, aber unsere Garantie beträgt zwei Jahre. Ja, verstehe ich. Nein, tut mir leid. Herr von Boedefeld, ich weiss, dass das viel Geld ist. Aber nach fünf Jahren ist die Garantie eben 3 Jahre vorbei. Ja. Ja, ich verstehe. Herr von Boedefeld, dass koennen Sie ja gerne tun, aber nach 5 Jahren wird auch Ihr Anwalt nichts daran ändern können. Ja, ich leite Ihre Beschwerde gerne weiter."

"Ach, in Deutschland findet gerade die Fussballweltmeisterschaft statt? Das ist ja ein Ding. Danke für die Information. Das hab ich total verschwitzt."

1 Kommentar:

HomoCarnula hat gesagt…

*durch den blog streun*

@punkt 2.)

unglaublich