Donnerstag, April 06, 2006

Erbschaftsvorsorge

Jeder kennt so eine Geschichte oder hat sie vielleicht sogar selbst schon mal erlebt. Zu Lebzeiten wird einem Honig ums Maul geschmiert und kaum ist man unter der Erde, sind auch schon die Erben da und halten fleissig die Hände auf. Es wird gestritten und gezofft - von Geschwisterliebe kann absolut keine Rede mehr sein.
Darum sollte man besser schon zu Lebzeiten festlegen, was mit Hab und Gut nach dem Dahinscheiden passieren soll.

Eine ganz andere, völlig einfache und unkomplizierte Lösung hatte allerdings Frau von Boedefeld. Diese rief eines Tages völlig erbost an und wetterte drauf los; wir sollen doch gefälligst sofort ihren Telefonanschluss wieder freigeben und wie wir überhaupt dazu kommen würden den einfach so zu sperren.

Als ich mir die Daten der alten Dame aufgerufen hatte, sah ich auch schon den Grund für die Sperrung: es war erst Monatsanfang, somit auch ein neuer Abrechnungszeitraum und Frau von Boedefeld hatte bereits in diesem Zeitraum eine so astronomische Summe verquasselt, dass aus Sicherheitsgründen der Anschluss automatisch gesperrt worden ist. Die Dame konnte das nun gar nicht begreifen und war sehr erbost - für sie war das alles andere als kundenfreundlich.

Nachdem ich mich mehrfach bei ihr erkundigt hatte, ob wirklich sie die kostenpflichtigen 0900-Nummern angewählt hat und dies auch voll beabsichtigt war, versicherte ich ihr, dass ich ihren Wunsch sofort an die Technik weitergeben werde. Als ich ihr mitteilte, dass der Anschluss innerhalb der nächsten Stunde wieder freigeschaltet wird, beruhigte sie sich. "Wissen sie, ich bin ja schon ziemlich alt und ich weiss auch, dass ich nicht mehr lange zu leben habe." Ich schluckte und schwieg. Was soll man darauf auch antworten? "Meine Kinder kümmern sich schon seit Jahren nicht mehr um mich und sonst hab ich auch keinen, dem ich das was ich habe vererben möchte. Aber die netten Männer, die man da unter den Nummern erreichen kann, die sind immer so nett zu mir und hören mir zu. Da vertelefoniere ich lieber mein ganzes Geld mit denen, als dass es nachher meine Kinder bekommen..."

Auch eine Art "vorzusorgen" - vor allem wenn man nicht will, dass etwas in falsche Hände gerät.
Call Center Blog Callcenter Blog CallCenterBlog Call-Center Blog Call-Center-Blog Hotline Der tägliche Wahnsinn Der taegliche Wahnsinn DAU Support Herr von Boedefeld Frau von Boedefeld

Kommentare:

CC-Agent hat gesagt…

Das ist ja eigentlich schon mehr traurig als witzig. Hab zuerst gelacht und dann ein richtig schlechtes Gewissen bekommen...

Kex hat gesagt…

Sag ihr doch, sie soll lieber Dich anrufen :)