Mittwoch, Mai 31, 2006

Zal<>hendreher

*Klingeling*

CCA: "Begrüssungstext"
HvB: "Ja, hallo. Herr von Boedefeld hier. Ich hatte eben mit Ihrer Kollegin gesprochen und meine Handynummer hinterlassen, dabei habe ich einen Zahlendreher eingebaut. Können Sie das bitte kurz korrigieren? Wissen Sie, man ruft sich selber so selten an! Hahaha!"
CCA: (pflichtbewusst mitlach)" Haha, ja, sicher. Wie ist Ihre Kundennummer?"
HvB: "0815/1"

Autsch. Es geht um einen Serviceauftrag. Da werden Kunden- und Gerätedaten aus der Datenbank ausgelesen und dann versendet. Das kann man nachträglich nicht mehr ändern, zumindest nicht für den aktuellen Auftrag...

CCA: "Herr von Boedefeld, ich sehe gerade, ich kann diese Nummer nicht ändern. Da muss ich im Servicecenter anrufen und denen direkt Bescheid geben. Die Daten sind schon rausgegangen."
HvB: "Was? Aber ich fahre morgen in Urlaub! Das MUSS gehen!"
CCA: "Leider nein, Herr von Boedefeld (Erklärbär spiel), und darum kann ich das nicht mehr ändern. Aber ich rufe da schnell an, vielleicht erreiche ich noch jeman..."
HvB: "Aufreg, zeter, kann doch wohl nicht wahr sein, was für eine Scheisse!"
CCA: "HvB, ich gebe zu, das ist jetzt sehr unangenehm für Sie. Aber je länger wir diskutieren, desto geringer die Chance, dass ich noch jemanden erreiche... ich rufe Sie gleich zurück."
HvB: "Schnaub!"

Im Servicecenter ist natürlich pünktlich Feierabend gemacht worden, nur die Ansage "Sie rufen ausserhalb unserer Geschäftszeiten an, diese sind..." läuft noch. Hach, hätten wir es doch auch so gut...

*Tuuut.... tuuut...*

HvB: "Ja?"
CCA: "HvB, leider habe ich niemanden mehr erreicht, (erneut Erklärbär spiel), aber ich kann morgen..."
HvB: "Morgen? Morgen ist zu spät! Die sollen doch morgen als Erstes hier anrufen und vorbeikommen!"

Dann hättest du vielleicht keinen Zahlendreher in deine eigene Rufnummer einbauen sollen... aber neiiin, wir sind schuld.

CCA: "Herr von Boedefeld, ist ne ärgerliche Sache, gebe ich zu. Aber ich kann da heute nichts mehr machen. Ich geb Ihnen aber gerne die Rufnummer vom Servicecenter, dann können Sie da ja morgen gleich als Erstes..."
HvB: "WAS? Jetzt soll ich denen auch noch hinterhertelefonieren? Ich bin doch nicht blöd, ich hab Garantie, Scheissverein, unfähig!"

Jetzt habe ich die Schnauze voll.

CCA: "Herr von Boedefeld?"
HvB: "WAS DENN NUN NOCH?"
CCA: "Ich tu ja was ich kann für Sie, und ich bleibe auch höflich dabei, obwohl Sie selber ganz offen zugegeben haben, dass SIE den Zahlendreher eingebaut haben. Also entweder bringen Sie mir das gleiche Mindestmass an Höflichkeit entgegen wie ich Ihnen, und ich gebe Ihnen die Rufnummer vom Servicecenter, oder wir beenden das Gespräch, Sie rufen den nächsten Kollegen an und hoffen, dass er Ihnen dasselbe wie ich erzählt - und auch so höflich bleibt. Hopp oder Top - wofür entscheiden Sie sich?"
HvB: *zähneknirsch* "Geben Sie schon die verdammte Rufnummer!!"

Ich hoffe, er hat beim Aufschreiben einen Zahlendreher eingebaut. Naja, nur noch 3 Stunden, dann hab ich Feierabend...

Kommentare:

IMHO-TEP hat gesagt…

@ TR

.... also, machen wir uns mal nichts vor: Euer System ist schlicht scheisse. Punkt.

Fehler und Unwägbarkeiten treten immer wieder auf und das auf beiden Seiten.

Wäre es dein Fehler gewesen, hättest Du ihn auch nicht mehr korrigieren können und das zulasten des Kunden. www.dreckstool.de.

Was macht man, wenn kurz nach dem Telefonat auch der VoIP-Router abraucht und man will jetzt doch lieber auf dem Handy angerufen werden?

Da stehst Du aber im kurzen Hemd da. Und das bei einem "möglicherweise" professionellen Anbieter von aktueller Technik.

fizze hat gesagt…

ja genau IMHO!

was würde Chuck Norris tun ?
was würde Psycho-Dad tun ?
was würden WIR ALLE tun ?
*scnr*
*g*

IMHO-TEP hat gesagt…

@ fizze

.... also, was Chuck Norris machen würde ist ja klar:

The chief export of Chuck Norris is Pain.

Eine Gesamtauswahl findest Du hier:

http://www.chucknorrisfacts.com/