Donnerstag, Mai 25, 2006

Kommunikationsschwierigkeiten


Ich denke, viele Probleme zwischen Usern/Kunden und Administratoren/Supportern kommen einfach dadurch zu Stande, weil man nicht die gleiche Sprache spricht. Sicher, wir sprechen Deutsch aber manche Begriffe sind einfach "schwammig" und können je nach Laune, so oder so ausgelegt werden.

Wenn der Supporter zu Beispiel sagt: "Es ist Feierabend." Denkt sich der Kunde "Ja, ICH habe Feierabend. Aber DU hast gefälligst mein Sklave zu sein. Und ich will jetzt eine Antwort auf meine (schwachsinnige) Frage!. Jawohl! Schließlich habe ich vor 5 Jahren mal bei dir einen Flyer von deinem Stand mitgenommen."

Hier kommen noch ein paar Beispiele... Hand hoch! Wem kommt was bekannt vor?


Ich habe Kopfschmerzen

Bedeutung: Höfliche Form dem Gegenüber zu sagen: Sei bitte Still. Ich kann deinen Schwachsinn nicht mehr hören!

Kundenauslegung: So ein Simulant. Der kann meine Frage nicht beantworten, weil er Unfähig ist und kommt jetzt auf die Tour.


Es ist Stromausfall

Bedeutung: Kein elektrisches Gerät funktioniert. Dies schließt Computer, Drucker, Beleuchtung, Fahrstühle und Kaffeemaschinen ein.

Kundenauslegung: So ein Quatsch. Bei mir Daheim funktionierte der Toaster doch auch. Der will heute nur nicht arbeiten. Wohl möglich hat er selber am Kabel gewackelt. Der ist nur Unfähig !


Der Server ist ausgefallen

Bedeutung: Die Mitarbeiter können nicht auf die Daten zugreifen. Das Telefon wird nicht still Stehen, weil immer wieder einer Nachfragt wann es denn wieder geht. Meistens sind für den Admin Überstunden angesagt weil der Fremdtechniker mit dem Ersatzteil erst um 18:00 Uhr da sein kann. (Warum habe ich auch nicht gleich selber mit der Hotline geredet sondern die "Team-Assistentin" damit beauftragt.)

Userauslegung: Oh Prima. Ich kann heute früher nach Hause gehen und der IT-Abteilung die Schuld geben. Die sind eh` alle Unfähig.


Internetausfall / eMail-Ausfall

Bedeutung: Alle Mitarbeiter können sich heute ohne Ablenkung, auf Ihre Arbeit konzentrieren. Der Provider wird das schon irgendwann wieder hin bekommen.

Userauslegung: Heute geht wieder gar nichts. Ich geh Heim! Scheiß IT! Völlig Unfähig die Leute!


Und dann gibt es Begriffe die eigentlich Selbsterklärend sind - sollte man meinen.....


Mittagspause

Ist die Zeitspanne (bis zu einer Stunde) in der auch der Supporter/Admin das recht hat Nahrung zu sich zu nehmen und nicht zu Arbeiten bzw. nicht mit Wahnsinn-Fragen bombardiert zu werden. Wird von manchen Kunden Ignoriert.


Raucherpause

Siehe Mittagspause. Hier ist die Zeitspanne allerdings Kürzer.


Feierabend

Zeitspanne in der der Supporter/Admin seine Interessen nachgehen kann. Im Idealfall bis zu 16 Stunden. Wird häufig durch Handyanrufe gestört, da manche Kunden auch dies Ignorieren.


Wochenende

Zeitspanne von zwei Tagen in der sich der Mitarbeiter erholen soll und seine Arbeitskraft erhält. Gilt in der Regel nicht bei Administratoren. Durch das sagenhafte Gehalt ist eine Notbereitschaft quasi mit Inbegriffen. Supportfälle werden gerne auch im Supermarkt gelöst.


Urlaub

Variable Zeitspanne. Kann von Administrator nur an einen Stück genommen werden wenn NACHWEISSLICH nicht vor Ort und das Handy abgeschaltet ist.


Intelligente Schlampe

ugs. für weibliche CallCenterAgents :)


Supervisor / Admin / Administrator / CallCenterAgents / Supporter /

Menschen die sich mit allem was Kabel, Köpfe, beides, oder Bildschirme hat auskennt. Durch ihre multimedialen Fähigkeiten beherrschen Sie jede Software, jedes Betriebssystem und jedes Derivat. Diese Menschen haben immer den richtigen Treiber für jede noch so exotische Hardware in der Hosentasche. Zeichnen sich dadurch aus, das Sie ohne Schlaf, Nahrung oder Wasser bis zu 72 Stunden auskommen und das ohne erkennbare Ermüdungsanzeichen.


Vorgesetzter

Werden in der Regel fähigen Mitarbeiter Vorgesetzt. Müssen selbst keinerlei Wissen in ihrem Fachgebiet haben. Gelten oft als Wirklichkeitsfremd.


Bedienungsanleitungen (Hard.-u. Software)

Bedrucktes Papier das oft noch Jahre später original Verpackt gefunden werden kann. Leider ist das Papier zu Hart um noch weiteren Nutzen zu haben. Der Daseinszweck ist manchen Kunden Unbekannt.


Das funktioniert (so) nicht

Eine feste Tatsache die von einigen Kunden/Usern wegdiskutiert werden will. Meistens ohne Erfolg.


TEAM

Toll, ein anderer Machts!



---EOF---


Kommentare:

ellyce hat gesagt…

Die Großschreibung von Adjektiven und Verben ist noch ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber die nächste Rechtschreibreform kommt bestimmt. :-)

Weiter so!

(Aber mach Verben und Adjektive klein! - Stell Dir vor, das sind Kunden und Du gibst es ihnen so richtig. Die Subjektive sind die lieben Kunden, die brauchst Du nicht klein zu machen.)

CC-Agent hat gesagt…

Oh ja, das kommt mir alles wahnsinnig bekannt vor...