Freitag, Mai 05, 2006

Ich bin wichtig....

Ich freue mich sehr, die erste Geschichte eines neuen Teammitglieds zu veröffentlichen.

----

Es ist Montag, der Sonntag war wieder lang, ich bin müde und schlage um halb neun in meinem Büro auf. Es folgt das allmorgendliche Ritual: Jacke aus, zur Kaffeemaschine tapsen und die erste Tasse einschenken. Während des ersten Schlucks (Margit hat diesen Kaffee wohl gemacht, denn der Löffel dreht sich nur schwer) mit einem Auge auf die Kaffeeliste geschielt, wem ich heute einen Strich machen kann? Mist! Neue Liste. Da würde es auffallen, wenn Bruno einen Strich bekommt. So muss ich den heute wohl selber zahlen. Schlechtes Karma!

Dann Notes öffnen. Neben diversen Spams der Geschäftsleitung (irgendwas wegen neuer Fuhrparkordnung, Änderung der Geschäftsanschrift, neue Briefbögen u.s.w.) springt mir eine neue Mail von Frau Ichbinwichtig ins Auge. Frau Ichbinwichtig ist so eine, die keiner mag, niemand weiß für was man sie braucht, keiner weiss was sie tut und sie ist eine Ex vom Chef.
Naja, auf jeden Fall schreibt mir Frau Ichbinwichtig eine Mail - das Karma wird nicht besser. Nach einem weiteren Schluck des Sirups und einiger Überwindung; ein Doppelklick auf die Mail:

Sehr geehrter Herr Z.. Gibt es eine Möglichkeit ein Bild in eine Datei umzuwandeln, die man dann weiter Bearbeiten kann?? <- Originalzitat!

Nun gut, was schreibt man in so einem Fall zurück? Versucht man, die eigentliche Frage zu erkennen? Soll man ihr den Tipp geben, ein Zimmer neben ihren mal vorzusprechen - ich weiss, da steht ein Scanner mit dazugehörenden Rechner und jemanden der sich damit auskennt? Um mein Karma ein wenig aufzuhellen schreibe ich folgendes zurück:

Sehr geehrte Frau Ichbinwichtig. Ja, diese technische Lösung gibt es.

Mit freundlichem Gruß Z.

Um auch anderen Kollegen den Montagmorgen zu retten, sende ich meine Antwort plus dem Anschreiben von Frau Ibw an andere Kollegen weiter. Als Dank erhalte ich ein paar PPSs, JPGs und PDFs zurück. Ja, das Karma ist wieder normal, es ist halb elf und ich könnte langsam mit der Arbeit beginnen. Ich plane also meine Arbeitswoche. Freitag ist Feiertag, und so mache ich für Donnerstag einen Termin in München, Mittwoch ein CAD-Anwendertreffen bei den Zeichnern, heute noch ein paar Rechner bespielen und das Rollout für Dienstag geplant. Könnte eine ruhige Woche werden. ...war es auch!

Montag, eine Woche später.

Der Kaffee ist zwar heute von Bruno und etwas dünn, aber dafür habe ich mir heute den Strich gespart. Notes öffnen - oh schreck - wieder eine Mail von Frau Ibw. gesendet am Donnerstag.

Sehr geehrter Herr Z. Ich sende Ihnen ein Bild von Herrn Chef. Bitte machen Sie mir daraus eine Datei, die ich dann weitersenden kann, da das Bild für Zeitung xy benötigt wird, ich benötige das Bild bis heute Nachmittag, da dann Redaktionsschluss ist.

Nun gut, hätte ich gewusst dass meine Antwort der vorherigen Mail dies hervorruft? Ich meine, wie kann man aus meiner Antwort: "Ja, diese technische Lösung gibt es." ein "Senden Sie mir das Bild, ich werde es dann einscannen und dann als JPG ihnen zumailen!" herauslesen? Ich, der vier von fünf Tagen unterwegs ist.

Nagut, mal in den Snailmail-Eingang geschaut- nix da. Klar, die Post war noch nicht da. Es war ja ein Feiertag. Erstmal meiner Arbeit nachgegangen. Am Nachmittag noch mal die Papierpost kontrolliert und tatsächlich finde ich einen braunen Umschlag mit einen Passbild von Herrn Chef. Um guten Willen zu zeigen, nehme ich es an mich und schlendere zu einen Arbeitsplatz der einen Scanner angeschlossen hat.
Ich habe die freie Auswahl, da in unserer Firma jeder dritte so ein Gerät besitzt. Ich entscheide mich für den Scanner bei Micha. Denn da gibt es auch eine Kaffeemaschine und Micha bietet mir auch immer eine Zigarette an. Ach, Admin sein kann auch seine Vorteile haben. Auf dem Weg dahin überlege ich mir noch, was ich dann mit den Scan mache.
Ich könnte ihn mit 1200DPI Scannen und dann damit Frau Ibw`s Inbox verstopfen oder ich brenne das ganze auf CD und sende es per Post zurück oder eine ZIP-Diskette nebst ZIP-Laufwerk. Aber das müsste ich ja dann selber anschließen...

Ich bin mal nett und sende das 50k große Bild nun doch per eMail. Allerdings automatisiert um 19:00 Uhr - nicht dass ich noch mal was für Frau Ibw einscannen muss!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Also, das ist Support wie ich ihn NICHT haben möchte.

Außerdem sind mir das etwas zu viele Fragezeichen in diesem Text ...

CC-Agent hat gesagt…

Jeder fängt mal klein an, das wird sicherlich noch besser.

just the Admin hat gesagt…

Das mit den Fragezeichen wird es in Zukunft nicht mehr geben. Und wer behauptet Word ist Internetkonform - der Lügt! :)

Und so übel ist mein Supoort in der Regel nicht!