Sonntag, Dezember 10, 2006

BCCAfH Episode 1

Montage sind widerwärtig. Daran ändert leider auch mein automatischer Anrufbehandler nicht viel. Dieses kleine Dingen nimmt automatisch Anrufe an, und leitet dann nach dem Zufallsprinzip an die Bahnhofsmission Berlin, die Telefonseelsorge oder den Dönerexpress Dürüglü weiter.
Das gibt mir Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben: Kaffee und Onlinenachrichten.
Irgendwann muss man aber ja doch mal was tun...

BCCAfH: "Notrufzentrale Freiwillige Feuerwehr Barkhausen. Art des Notrufs, bitte?"
HvB: "Oh... ähm... ich dachte, ich wäre jetzt bei ACME Elektronik?"
BCCAfH:"Bitte warten Sie, ich verbinde."

Hold-Taste und erstmal Kaffee nachfüllen.

BCCAfH:"ACME Elektronik, guten Tag. Was kann ich für Sie tun?"
HvB: "Sie?! Sie sagten doch, ich wäre bei ihnen falsch?"
BCCAfH:"Nein, das sagte ich nicht."
HvB:"Aber Sie sagten, Sie wären von der Feuerwehr?"
BCCAfH:"Bin ich im Ehrenamt ja auch. Aber weswegen rufen Sie nun eigentlich an?"
HvB: "Mein Fernseher brummt ziemlich laut."
BCCAfH:"Nun, elektrische Geräte können auch mal brummen."
HvB: "Aber doch nicht so laut!"
BCCAfH:"Ist das ein Röhrengerät, oder ein Flachbildschirm?"
HvB:"Neee, flach ist der nicht."
BCCAfH:"Dann ist das normal."
HvB:"Aber das stört mich!"
BCCAfH:"Gut, dann machen wir mal einen kleinen Test. Gehen Sie bitte mal zum Fernseher."
HvB:"Bin da."
BCCAfH:"Wir werden jetzt die Erdung des Fernsehers überprüfen. Haben Sie irgendwo einen langen Metallstab - Stricknadeln, Schaschlickspiesse oder ähnliches?"
HvB:"Wie bitte?!"
BCCAfH:"Vertrauen Sie mir, ich bin Techniker. Der Grund für das Brummen könnte eine invertierte Diskrepanz der Masseschleife vom Zeilentrafo sein, hervorgerufen durch eine dissoziative Divergenz der Kathodenröhre. Wirklich keine grosse Sache."

Dummy Mode on.

HvB:"Ääääh ja, also wenn Sie meinen... ich glaube, davon habe ich schon mal etwas gehört..."
BCCAfH:"Na sehen Sie. Haben Sie jetzt einen langen Metallstab?"
HvB:"Moment, meine Frau hat irgendwo Stricknadeln..." *raschel, kram*
HvB:"Okay, ich habe sie... was jetzt?"
BCCAfH:"Schauen Sie bitte durch die Lüftungsschlitze. Sehen Sie irgendwo eine Kupferfarbene Metallspule? Nur schauen, bitte noch nichts machen!"
HvB:"Ja, da sehe ich etwas..."
BCCAfH:"Hören Sie mir bitte aufmerksam zu. Es ist aus Sicherheitsgründen jetzt sehr wichtig, dass sie sich selber erden. Bitte ziehen Sie ihren rechten Schuh aus."
HvB:"Okay... erledigt..."
BCCAfH:"Die Socken bitte auch."
HvB:"Erledigt!"
BCCAfH:"Haben Sie einen Metallgegenstand in der Nähe? Einen Heizkörper vielleicht?"
HvB:"Ja, die Heizung am Fenster."
BCCAfH:"Gut. Jetzt halten Sie ihren rechten Fuss an diesen Heizkörper. Drücken Sie ihn ganz fest dran. Dann führen Sie die Stricknadel durch die Lüftungsschlitze und berühren damit die Kupferspule. Haben Sie das verstanden?"
HvB:"Ja... und das ist wirklich ungefährlich?"

Für mich auf jeden Fall.

BCCAfH:"Sie wollen doch das Brummen beseitigen, oder?"
HvB:"Ja..."
BCCAfH:"Okay, dann tun Sie das bitte, sobald ich bis 3 gezählt habe. Eins... zwei..."

Headset ablegen.

BCCAfH:"Drei!"

Aus dem Headset dringt schwach ein brüllender Schrei, dann endlich Stille.

BCCAfH:"Herr von Boedefeld, brummt der Fernseher nun noch?"

Nur ein leises Wimmern als Erwiderung.

BCCAfH:"Danke für ihren Anruf."

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi,

dann hoffe ich mal für Dich, dass niemand auf der Suche nach einer Anleitung, wie er das Brummen seines Fernsehers abschalten kann auf diesen Eintrag stößt... Bei so viel Dummheit da draußen würde es mich nicht überraschen, wenn es Leute gibt, die nach genau dieser "Anleitung" vorgehen würden.
Viel Spaß beim Suchen eines Anwalts ;-)

blaustrophobiker hat gesagt…

Zwar vorhersehbar (ich kenne den BOfH), aber trotzdem genial ;)

Anonym hat gesagt…

kennzeichne das unbedingt als scherz! hab auch mal technischen support gegeben und DAS glauben die leute wirklich.

Anonym hat gesagt…

Die Leute haben sich ihren Darwin-Award dann aber wirklich verdient und uns allen einen Gefallen getan.

Halli Galli hat gesagt…

Wer das für Bare Münze nimmt hat es wirklich nicht anders verdient.
Aber wer würde unseren CCA schon verklagen wollen,wenn man so vorgeht wie es beschrieben wurde?
Totes Grillfleisch kann niemanden verklagen *fg*.

PanamaJack hat gesagt…

Hohoho, böööse.

Anonym hat gesagt…

Dönerexpress Dürüglü iss ja gelogen, gibt es nicht, ist kein türkisches Wort... tststs, mein Glauben an die Authenzität hat dadurch schweren Schaden genommen.

Anonym hat gesagt…

wenn mein (geistig nicht mehr ganz fiter) opa wegen solchen beiträgen nen schlag bekommt, dann kauf ich mir jedenfals nen elektroschocker. und den führe ich dann in stellen ...

Anonym hat gesagt…

dein geistig nicht mehr ganz fitter opa wird wohl kaum per google auf diese seite kommen und das dann nachmachen... und wenn doch, ist er so helle das er merken wird das man das nicht machen sollte und wenn er es doch macht, selber doof.

Anonym hat gesagt…

lieber doof als tot und daher schreit das jetzt nach ner (virtuellen) rektalen starthilfe.

google mal: callcenter zu doof brummen fernseher

http://www.google.de/search?num=100&hl=de&ie=ISO-8859-1&q=callcenter+zu+doof+brummen+fernseher&btnG=Suche&meta=lr%3Dlang_de

CC-Agent hat gesagt…

Wer diese Geschichte bis zum Ende liest und dann trotzdem nachmacht... naja, wurde ja bereits gesagt.
Jedenfalls betrachte ich dieses Risiko als sehr gering, und glücklicherweise sind wir hier nicht in Amerika, wo man Leute wegen der eigenen Dummheit verklagen kann.

Anonym hat gesagt…

du hast natürlich recht, aber du weißt auch, dass da draußen leute sind die nur durch unglaubliches glück bisher überlebt haben.

und "lesen" bedeutet noch lange nicht, dass die die wörter auch in einen sinnvollen zusammenhang bringen.

ot. aber mal was anderes, hab (wie geschrieben) an einer ähnlichen hotline gearbeitet wie du. fühle mich, beim lesen deines blog, sehr oft erinnert an die zeit und amüsiere mich köstlich beim lesen.
wieiter so - bitte schön.