Montag, Oktober 15, 2007

Etwas frustriert...

...bin ich ja gerade.
Nachdem ich meine erste Woche neben einer alten Häsin verbrachte und die zweite mit recht sinnlosem (zumindest für meine zukünftige Position) Lernen verbrachte, gibt es jetzt wohl einen Schnellschuss.
Offiziell sind die Rückmeldungen angeblich so gut, dass ich ab Mittwoch nen Platz bekomme und eigenständig arbeiten soll. Dabei habe ich mir gerade mal die wichtigsten Schritte angeschaut, wobei ich teilweise eigentlich gar keine Ahnung habe, warum ich was so und nicht so mache, wann ich es anders mache und überhaupt.
Ich fühle mich manchmal wie ein Affe an ner Schreibmaschine, der die Bibel tippen soll. Nur habe ich leider keine 1000 Jahre Zeit.
Persönlich glaube ich ja eher, dass man mich aus Zeit- und Personalmangel jetzt ins kalte Wasser wirft.
Wie dem auch sei... morgen darf ich den letzten Tag zuschauen und Notizen machen bzw. mir Organigramme malen, dann gehts los.

Kommentare:

ellyce hat gesagt…

Ach, das schaffst Du schon. Im Zweifelsfall: Fragen, fragen, fragen. Bis die Kollegen ein Loch im Bauch haben. So lernt man am schnellsten.

Ich hatte zwei Wochen, um einen Kollegen voll einzuarbeiten. Nach 3 Tagen hat er gesagt, dass er "das mal alleine probieren will."

Hat geklappt. :-)

CC-Agent hat gesagt…

@ ellyce

Du musst den armen Kollegen ja genervt haben, dass er nach 3 Tagen die Schnauze voll hatte... ;o)

Mr. Bankblogger hat gesagt…

Hallo CCA,

bei mir wars anders. - Soweit ich mich erinnere (Leider vergess ich immer meine erste Zeit bei neuen Arbeitgebern???) hat mir eine Kollegin so ca. 2 Wochen die Bank-EDV gezeigt und mich zuhören lassen.

Dann hat meine Chefin eine Telefondurchwahl für mich bestellt und ich habe das ganze mal am PC alles eingerichtet - paar Tage später hab ich mich einfach verselbstständigt mit dem telefonieren ;) - Habe da dann mal mitbekommen wie die Chefin mit hochgezogenen Augenbrauen zu einer zweiten recht "dienstalten" Bank-Kollegin meinte "Der telefoniert ja schon?!?"

Die Kollegin meinte dann nur: "Und das macht er gar nicht schlecht..."

PS: Meine Kreditvorentscheidungen sollte ich dann aber schon noch meiner "Anlern-Kollegin" vorlegen und mit ihr durchsprechen; aber das war ja auch notwendig für mich als "Kreditanfänger"!

Also nur keine falsche Scheu mit dem Ganzen - du machst das bestimmt gut!

comicfreak hat gesagt…

..ach was, leichtes Lampenfieber ist normal; aber du schaffst das :)

tAXMAN hat gesagt…

*daumendrück*

Brutos hat gesagt…

Was machst du jetzt eigentlich?
Hab den Beitrag wohl überlesen.

Anonym hat gesagt…

Hey cooler Blog ;-) Fang in anderthalb Wochen auch im Callcenter einer großen Bank in den Niederlanden an.. und freu mich schon auf die einmonatige Schulung ;-)

Stef hat gesagt…

Du musst doch nur telefonieren oder? Seiltanzen wäre nervenaufreibender.

Jennysis hat gesagt…

Kurze Einarbeitungszeiten sind heutzutage leider fast normal. Aber meistens ist es auch besser so, wenn man erstmal ins kalte Wasser geschmissen wird. DANN wirst du relativ schnell "die richtigen Fragen" stellen.

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg! :-D