Samstag, Februar 02, 2008

Frust

So, da schreibe ich also wieder. Der Grund meiner Enthaltsamkeit ist / war eine Menge Frust, sowohl privat als auch im Job.
Warum Frust im Job? Was zuerst ereignislos erschien, sorgt dennoch für einen gewissen Leidensdruck. Ich hab manchmal den Eindruck, die ahnungslosesten Leute werden immer zum Chef - wenn Sie schon keine Ahnung vom Job haben, können Sie doch wenigstens Aufpasser spielen. Wenigstens sorgen Sie so gelegentlich noch für Erheiterung durch Arbeitsanweisungen wie die folgende. Eine Perle zum Beispiel:

"Hallo, hier bitte mal den Kunden kontaktieren und dann da machen, was man da noch machen kann. Brauche dann Rückmeldung, was da genau das Problem war."

Gut, nun kann und muss ja nicht jeder alles wissen. Ein Pförtner kann ganz prima pförtnern, ob jetzt beim Finanzamt oder Steuerflüchtlingen wie Daimler-Chrysler. Pförtner ist Pförtner. Also kann man vermutlich auch ein Pojekt leiten ohne Ahnung zu haben, ob dieses Projekt nun den Weltfrieden sichert - oder die Grundversorgung der westsibirischen Nebelkrähe. Im Zweifelsfall kann man ja immer noch solche Arbeitsanweisungen schreiben.

Wie gesagt, alles geschenkt - wenn man die Leute dann wenigstens ihre Arbeit machen lassen würde. Aber dazu in einem anderen Eintrag.

Jedenfalls habe ich für mich bereits entschieden, dass das so nicht weitergeht. Bald habe ich einen Termin mit der Arbeitslosenverwaltung, um die Möglichkeiten einer Aus- bzw. Fortbildung zum IT-Systemelektroniker zu besprechen.

Genug für heute - mal schauen, ob euch das überhaupt interessiert. Eigentlich kamen die Leute ja zum Lachen, der tägliche Frust ist eher das Metier der Renitenz...

Kommentare:

ellyce hat gesagt…

Er ist wieder da! :yay:

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen! Das wird schon!

derJan hat gesagt…

Könnten evtl. das Schreiben einiger weiterer genialer Folgen des BCCAfH den Frust etwas mildern? ;)

sarc hat gesagt…

Informiere dich doch mal bei Wikipedia über das Peter-Prinzip. Ich denke, das dürfte auch hier zutreffen... ;-)

Peter hat gesagt…

Also erstmal drücke ich Dir natürlich auch die Daumen, zweitens interessieren mich durchaus auch Frust-Postings. Nach meiner Erfahrung gibt es in jeder Firma ahnungslose, dies es zum Chef gebracht haben. Ich sage mir immer, daß es ganz gut ist, die Ahnungslosen zum Chef zu machen, dann machen sie wenigstens nichts kaputt. Wäre nur gut, wenn sie die Mitarbeiter in Ruhe lassen würden... :)

Anonym hat gesagt…

Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen und sagen: Viel Glück... schreibst du weiter? ^^

Anonym hat gesagt…

Privat auch frustriert? Das geht doch gar nicht mehr so weiter! Wird mal einfach wieder Zeit für eine schöne Rückenmassage und einem schönen Kakao, worauf ich mich seit einer längeren Zeit bereits freue :)

Gibt übrigens Neuigkeiten: auf der Suche nach neuen Herausforderungen, fand die Büromaus ein neues Schlupfloch bei der nächsten technischen Hotline. Der Vertrag ist schon fast in der Tasche und sogar den harten Einstellungstest mit 1a bestanden :)

Liebe Grüße
Der Engel mit Powerlocken ;)

Ralf hat gesagt…

Juten Tach CCA.

Falls bei dir die Berufswahl noch nicht absolut festgelegt ist, dann schau dir statt des ITSE auch mal bitte den Fachinformatiker/Systemintegration an. Aus den "neuen" IT-Berufen ist der ITSE eher der reine Schrauber, Kistenschieber, Techniker, während der FiSi eher in die Richtung Admin / Netzwerkbetreuer / Berater / Consultant geht. Auch aufgrund der (soweit ich das überblicke) eher mauen Aussicht, als ITSE eine Stelle zu bekommen, solltest du vielleicht nochmal überlegen, was du machen willst.

Informieren kannst du dich auch mal im forum.fachinformatiker.de

Trotzdem wünsch ich Dir erstmal viel Erfolg.

Grüsse von einem FiSi

Ralf

ArminF hat gesagt…

...aber sicher interessiert das, CCA :))

Schön Dich wieder zu lesen!

Alles gute wünschend und daumendrückend: Armin/armes_hasi

Anonym hat gesagt…

Schön wieder von Dir zu lesen! Egal was ;-) Bitte weitermachen.

dieRichi hat gesagt…

doch, schön dich wieder zu lesen. Es muss nicht immer lustig sein.
Und was ralf sagt, kann ich nur bestätigen: als SE bist du mehr oder weniger ein Strippenzieher und Teileeinbauer.

Anonym hat gesagt…

muss wirklich nicht alles lustig sein. ich finds immer interessant, mal hinter die kulissen von anderen jobs zu schauen und festzustellen, dass ich nicht als einziger manchmal gefrustet bin ;)

homocarnula hat gesagt…

*drück*